deutschenglishnetherlands
Wir sind für EUCH da:
+49 8052 711333 (DE Ortstarif) +43 5252 20157 (Österreich)
Level 3

Push your Limit. Höher,schneller, weiter. Das Abenteuer für Adrenalin Junkies

Canyoning

Canyoning - Tour 3 / Level 3  
Extreme Canyoningtour, Voraussetzung mindestens Level 2, sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Tourbeschreibung: 
Der Beginn verlangt dem „Canyonauten“ schon allen Mut ab. Es wird von einer 20 m hohen Holzbrücke frei hängend direkt in Schlucht abgeseilt. Unten angekommen gibt es nur noch einen Weg hinaus: immer dem Wasser nach in Richtung Ötztal.
 
Was dann folgt ist Canyoning pur. In einer tiefen Schlucht jagt eine Stelle die Andere. Den Anfang macht eine ca. 15 m lange Rutsche, danach folgen einige kleinere Rutschen und Sprünge bis man zur Kernstelle gelangt: die Viererkombination. Nach drei zusammenhängenden Rutschen mit unterschiedlichen Höhen kommt eine 40 m hohe Abseilstelle.

Nach einer kurzen Gehpassage gelangt man zum unteren Teil der Schlucht: Die erste Rutsche ist auch gleichzeitig die erste große Bewährungsprobe im unteren Schluchtabschnitt. Man setzt sich, natürlich unter genauer Anweisung vom Guide, in die vom Wasser glattgespülte Rutsche, rutscht ca. 5 Meter steil hinunter und geht dann automatisch in den freien Fall (wieder ca. 5 Meter) über.
 
Unten angekommen schwimmt man aus dem Pool hinaus und schaut den anderen Gruppenmitgliedern zu. Danach geht es wieder Schlag auf Schlag: Rutschen, Sprünge, Abseilstellen: diese Tour bietet alles, was das Canyoningherz begehrt.
 
Nach ca. der Hälfte des unteren Abschnitts kommt man an den „Pausenplatz“ dort gibt’s eine kurze Pause, dann geht es weiter zu den hohen Rutsch- und Sprungpassagen: Rutschen bis 11 Meter Höhe und Sprünge mit bis zu 12 Metern, es ist natürlich möglich, alle diese Hindernisse mittels Abseilen zu bewältigen. Der Ausstieg befindet sich direkt im Ötztal gegenüber unserer Basis, und wir gehen zu Fuß dorthin zurück. Auf jeden Fall hat man sich nach dieser Tour eine Entspannung verdient – entweder bei relaxtem Beachvolleyballspiel oder beim gemütlichen Zusammensitzen mit Freunden.

Ablauf:
Ausgangspunkt ist wie schon bei Tour 2 unser Outdoorcamp in Sautens, perfekt eingekleidet mit der nötigen Ausrüstung fahren wir mit den Kleinbussen in Richtung Einstieg. Nach ca. 10-minütiger Fahrt erfolgt direkt am Einstieg eine Sicherheitseinweisung durch den staatlich geprüften Guide, danach geht’s ab ins kühle Naß.