Abenteuertrip ins Innere der Erde

Höhlentour

Begleitet uns auf dieser historischen Erkundungstour und erlebt ein Abenteuer, das uns tief unter die Erdoberfläche führt und Einblicke in vergangene Zeiten gewährt, die so tiefgründig sind wie die Höhlen selbst.

Tourdauer 
Die gesamte Tour dauert etwa 3,5 Stunden, eine perfekte Halbtagesaktivität für Abenteurer und Geschichtsinteressierte.  Voraussetzungen Teilnehmer sollten körperlich gesund und trittsicher sein, keine Angst vor der Dunkelheit haben und sich in einer durchschnittlichen körperlichen Verfassung befinden.

Strecke

Strecke/Höhle:
In Abhängigkeit von Wetter.
 

Preis

Preis pro Person:
Sa-So: 82.- Euro 

Dauer

Zeit:
3,5-6 Stunden

Saison

Saison: 
1. Mai bis 15. Oktober

Gruppenrabatt

Gruppenrabatt:
jede 11. Person ist frei!

Alter

Alter:
ab ca. 16 Jahren

Tourenbeschreibung:
Entdeckt mit uns das Geheimnis des Amberg-Höhlenkomplexes. Bereitet Euch sich auf ein unvergessliches Abenteuer vor und taucht ein in die verborgene Welt des Amberg-Höhlen- und Stollensystems am Eingang des Ötztals. Unsere Tour beginnt mit einem 20-minütigen Fußmarsch, der uns zum Eingang der geheimnisvollen Höhle führt. Nach einer kurzen Pause zur Überprüfung unserer Ausrüstung, bestehend aus Neoprenanzug, Helm, Stirnlampe, Seil und Klettergurt, beginnt unser unterirdisches Abenteuer.  

Historischer Hintergrund 
Während des Zweiten Weltkriegs plante man am Fuße des Ambergs den Bau des weltgrößten Windkanals für die Luftfahrtforschung, unterstützt durch die immense Kraft der Wasserkraft, um Windgeschwindigkeiten nahe der Schallgeschwindigkeit (Mach 1) zu erreichen. Dieses ambitionierte Projekt sollte zur Entwicklung neuer Flugzeugteile und -technologien beitragen.  Ihre Tour Durchqueren Sie mit uns die beeindruckenden und geschichtsträchtigen Gänge des Stollensystems. Unsere Route führt uns über spektakuläre Abseilstellen in kathedralenartige Höhlenräume, vorbei an historisch bedeutsamen Notausstiegsstollen. Die verzweigten Pfade im Inneren der Erde bieten nicht nur spannende Einblicke in geologische Formationen, sondern auch in die menschliche Ingenieurskunst der Kriegszeit.